Sections
Personal tools
start » ch1 » Leistungen » Chirurgische Onkologie

Chirurgische Onkologie

Die Chirurgie bösartiger Tumoren hat in Neubrandenburg eine lange Tradition.

In der Klink für Allgemein-, Gefäß- und Thoraxchirurgie des Klinikums mit fast 1000 Betten verschiedenster Spezialdiszinplinen werden heute alle Tumoren des Gastrointestinaltraktes, Weichteil- und endokrine Geschwülste, Mammatumoren, Bronchialkarzinome und andere seltene Tumoren bis hin zum malignen Melanom nach aktuellen Qualitätsstandards operiert.

Diese werden auch in Studien mit anderen Zentren überprüft.

Jährlich werden etwa 300 bis 350 größere Tumoroperationen durchgeführt. Eine moderne intensivtherapeutische Überwachung ist auf zwei Stationen postoperativ möglich. Die multimodale Therapie maligner Tumoren erfolgt in Zusammenarbeit mit der internistischen Onkologie und der Strahlentherapie bei Anwendung modernster Strahlentechniken und Chemotherapien. Dies kann ambulant, auch über die Tagesklinik weitergeführt werden. Ebenso besteht die Möglichkeit der Patientenbetreuung auf einer Palliativstation.

Wöchentlich findet ein Onkologisches Konsil statt, in dem besondere Probleme bei Tumorpatienten der eigenen Einrichtung besprochen werden. Des weiteren erfolgt dort die Beratung der Behandlung von Tumorpatienten der angeschlossenen kleineren Krankenhäuser.

Zur chirurgischen Behandlung stehen Subspezialisten für Visceralchirurgie sowie mehrere Fachärzte für Chirurgie zur Verfügung.

Es besteht in der Einrichtung die Weiterbildungsermächtigung für Visceralchirurgie, von der Ärztekammer des Landes bestätigt.

Behandelt werden bösartige primäre (Krebs) und sekundäre (Metastasen) Geschwülste von

  • Colon (Dickdarm)
  • Rectum (Mastdarm)
  • Magen
  • Pankreas (Bauchspeicheldrüse)
  • Oesophagus (Speiseröhre)
  • Gallenblase und Gallenwege
  • Leber
  • Schilddrüse
  • Mamma
  • Lunge und Bronchien
  • Haut, Unterhaut, Muskel
Stand 20.06.2008