Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
start » fba » Programm

Open Dialogue

VNr.: DBK/PD/2005
Zeit: 07.05.19 09:00 - 24.01.20 16:00
Ort: Haus S, Ebene 1, Schulungsraum S.1.24
max. Teilnehmerzahl: 20
Anmeldeschluss: 16.04.19 Frist abgelaufen

Zielgruppe

Ärztlicher Dienst, Pflegedienst

Ausschreibung

Um Menschen in psychosozialen Krisen unterstützend begleiten zu können, bedarf es besonderer Fähigkeiten. Diese setzen sich aus einer Reihe von kommunikativen Elementen zusammen, die erlernt werden können und zu einer veränderten therapeutischen Grundhaltung beitragen. Beginnend in der aufsuchenden Arbeit mit Menschen in psychotischen Krisen entwickelte der finnische Psychologe Jaakko Seikkula Anfang der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts (mit KollegInnen) die Methode des open dialogue. Er bezog sich dabei auf eine Reihe anderer AutorInnen und veröffentlichte selbst zahlreiche Arbeiten zu diesem Thema. Inzwischen hat sich der Open Dialogue-Ansatz international verbreitet und wird in vielen, sehr unterschiedlichen Arbeitskontexten gelehrt, gelernt und angewendet.

Die Grundlagen des Open Dialogue und seine Anwendung sollen im Kurs über 15 Tage (in 2 bzw. 3 Tagesblöcken) praxisnah vermittelt und von den Teilnehmenden erlebt und geübt werden.

Organisatorisches

Die Weiterbildung ist für die Teilnehmenden der psychiatrischen Fachkraft verpflichtend.

Termine:

  • 07.05./08.05./09.05.2019, jeweils 09:00-16:00 Uhr
  • 20.06./21.06.2019, jeweils 09:00-16:00 Uhr
  • 17.09./18.09./19.09.2019, jeweils 09:00-16:00 Uhr
  • 24.10./25.10.2019, jeweils 09:00-16:00 Uhr
  • 05.12./06.12.2019, jeweils 09:00-16:00 Uhr
  • 22.01./23.01./24.01.2020, jeweils 09:00-16:00 Uhr

Dozent/-in

Dr. Sabine Schütze, Supervisorin und Trainerin dialogischer Ansätze, ehemalige Oberärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Vivantes-Klinikum in Berlin-Neukölln

Gebühr

1.555,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR (Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 20 Fortbildungspunkte.