Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
start » fba » Programm

Kompressionstherapie - Was ist zu beachten?

VNr.: DBK/PD/2025
Zeit: 17.09.19 08:00 - 17.09.19 15:00
Ort: Haus S, Ebene 1, Schulungsraum S.1.26
max. Teilnehmerzahl: 20
Anmeldeschluss: 10.09.19

Zielgruppe

Fachkraft

Ihr Nutzen

In diesem Seminar erhalten Sie Kenntnisse zu den Grundlagen und der Durchführung einer fachlich korrekten Kompressionstherapie.

Ziele/Inhalte

Eine Kompressionstherapie kommt vor allem dann zum Tragen, wenn Patienten oder Bewohner Erkrankungen der venösen Blutgefäße und des Lymphsystems aufweisen. Dann kommt der Versorgung durch das Wickeln der Beine mit Kompressionsverbänden oder das Tragen von Kompressionsstrümpfen eine wichtige Bedeutung zu. Durch den von außen geschaffenen Druck kann die Geschwindigkeit des Blutflusses in den Venen erhöht und ungeahnte Folgen vermieden werden.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Problem der CVI
  • Pflegst Du nur oder wickelst Du schon?
  • Druck - Warum wichtig?
  • Wundheilung ohne Kompression?
  • Unterschätzte Thromboseprophylaxe

Dozent/-in

Diana Dahmen - Wundexpertin ICW, Gesundheits- und Krankenpflegerin

Gebühr

175,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

140,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR (Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.