Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
start » fba » Programm

Umgang mit psychisch erkrankten MA und Kollegen

VNr.: DBK/PD/2039
Zeit: 27.09.19 09:00 - 27.09.19 16:00
Ort: Haus S, Ebene 1, Schulungsraum S.1.11
max. Teilnehmerzahl: 20
Anmeldeschluss: 20.09.19

Zielgruppe

Leitungskraft, Fachkraft

Ihr Nutzen

Dieses Seminar bietet eine Orientierung im Umgang mit psychisch erkrankten Mitarbeitern und der Prophylaxe.

Ziele/Inhalte

Nicht nur die Anzahl der psychisch erkrankten Mitarbeiter nimmt signifikant zu, sondern auch die Dauer damit einhergehender Krankschreibungen. Darüber hinaus führen psychische Belastungen zu erheblichen Verunsicherungen beim Vorgesetzten. Die Einschränkungen sind deutlich unklarer als bei körperlichen Beeinträchtigungen. Auch der Betroffene selbst kann oft nicht genau sagen, was schon geht und was noch nicht. Einige neigen zu einer unnötigen Schonhaltung, andere überfordern sich gleich wieder.

Weitere Inhalte:

  • Warum verhält sich der psychisch belastete Mitarbeiter immer häufiger nicht situationsangemessen?
  • Was verändert sich da in Wahrnehmung und Erleben?
  • Wie kann die Leitung darauf Einfluss nehmen?

Dozent/-in

Ingo Westerholt - Diplom-Psychologe

Gebühr

160,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

128,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR (Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.