Sections
Personal tools
start » fba » Programm

Generation Z - Ist das Alphabet nun am Ende?

VNr.: DBK/PD/2056
Zeit: 04.11.19 13:30 - 04.11.19 15:00
Ort: Haus S, Ebene 1, Schulungsraum S.1.11
max. Teilnehmerzahl: 50
Anmeldeschluss: 04.11.19

Zielgruppe

Fachkraft, Hilfskraft

Ihr Nutzen

Der Vortrag soll Ihnen Aufschluss über den optimalen Umgang mit Mitarbeitern verschiedenster Generationen geben.

Ausschreibung

Die zwischen 1995 und 2010 Geborenen - die sogenannte Generation Z - ist bereits in den Betrieben und in den Hochschulen angekommen. Manche halten sie für ehrgeizig und selbstbewusst. Andere meinen, sie sei faul und verwöhnt. Doch ist die Generation Z wirklich der Freizeitoptimierer, der, anstatt an der Karriere zu arbeiten, lieber pünktlich Feierabend macht?

Nicht nur Ausbilder sollten sich mit der Generation Z auseinandersetzen, sondern alle Personen, die mit jungen Menschen zu tun haben. Einander verstehen und selbst verstanden werden, spielt dabei die wichtigste Rolle.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Einführung in die Generationsthematik: Was sind Generationen? Welche gibt es?
  • Warum ist die Generation Z so, wie sie ist und wie kann sie "gepackt" werden?
  • Blick in die Zukunft - Was kommt danach?

Dozent/-in

Sina Meitzner - Dipl.-Verwaltungswirtin und Trainerin

Gebühr

45,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR (Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 2 Fortbildungspunkte.