Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
start » fba » Programm

Messie-Syndrom: Geht es mich etwas an?

VNr.: DBK/PD/2064
Zeit: 13.11.19 09:00 - 13.11.19 16:00
Ort: Haus S, Ebene 1, Schulungsraum S.1.11
max. Teilnehmerzahl: 25
Anmeldeschluss: 06.11.19

Zielgruppe

Fachkraft, Hilfskraft

Ihr Nutzen

Lernen Sie mögliche Anzeichen für das Messie-Syndrom kennen und erhalten Sie mögliche Bewältigungsstrategien für Sie und den Erkrankten.

Ziele/Inhalte

Zwanghaftes Sammeln, grundsätzliches Nicht-aufräumen-können und Vermüllen der Wohnung stehen oftmals für die Erkrankung "Messie-Syndrom". Dabei handelt es sich um eine tiefgehende Zwangsstörung, die meistens noch mit anderen Problemen einhergeht. Aufräumhilfen sind hier wirkungslos oder führen nur zu einem kurzzeitigen Erfolg.

In diesem Seminar gehen Sie den Fragen rund um das Messie-Syndrom nach. Neben den möglichen Ansätzen zur Unterstützung und Bewältigung des Problems werden auch die rechtlichen Aspekte beleuchtet. Das Thema wird aus Ihren Beispielen und Fragen erörtert.

Dozent/-in

Siegfried Huhn - Krankenpfleger für geriatrische Rehabilitation, Gesundheitswissenschaftler

Gebühr

150,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

120,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR (Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.