Sections
Personal tools
start » fba » Programm

"Sanftes Sterben" - Bedeutung in der Pflege

VNr.: DBK/PD/2070
Zeit: 26.11.19 09:00 - 26.11.19 16:00
Ort: Haus S, Ebene 1, Schulungsraum S.1.24
max. Teilnehmerzahl: 16
Anmeldeschluss: 19.11.19

Zielgruppe

Fachkraft, Hilfskraft

Ihr Nutzen

Dieses Seminar möchte mehr Sicherheit im Umgang mit Schwerstkranken, Sterbenden und ihren Angehörigen vermitteln. Außerdem wird eine Auseinandersetzung mit der Thematik: "Sterben als individueller Weg jedes Menschen" angestrebt.

Ziele/Inhalte

In diesem Seminar wird der Begriff des "Sanften Sterbens" aus verschiedenen Blickrichtungen beleuchtet.

Was heißt es für die Pflege, wenn einem Sterbenden sein individueller Weg zugestanden werden soll? Was heißt es, wenn ein Mensch "sanft" sterben darf? Wie gelingt es, Sterbenden und ihren Angehörigen individuelle Beratung, Gespräch und Sicherheit im Alltag einer pflegerischen Einrichtung zu geben? Wie kann eine Pflegende/ein Pflegender die notwendige seelische Nähe und Distanz in dieser Thematik ausbalancieren?

Dozent/-in

Heike Albrecht - Dipl. Sozialpädagogin, Leiterin des Ambulanten Hospizdienstes Neubrandenburg, Lehrbeauftragte, freiberuflich tätig in psychologischer Beratung

Gebühr

145,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

116,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR (Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.