Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
start » fba » Programm

Geistige Behinderung und Sucht

VNr.: DBK/PD/2075
Zeit: 18.12.19 09:00 - 18.12.19 16:30
Ort: Haus S, Ebene 1, Schulungsraum S.1.26
max. Teilnehmerzahl: 15
Anmeldeschluss: 11.12.19

Zielgruppe

Leitungskraft, Fachkraft, Hilfskraft

Inhalte

Suchtproblematik bei Menschen mit geistiger Behinderung war lange Zeit kein Thema in der Behinderten- und in der Suchthilfe. Über Prävalenz und Auswirkungen des Konsums liegen kaum gesicherte Daten vor. Allerdings zeigen Erfahrungsberichte, dass v.a. im ambulanten Betreuungsbereich die Neigung zu Suchtverhalten deutlich zunimmt.

In der Veranstaltung werden verschiedene Perspektiven rund um Suchtmittel wie Alkohol vorgestellt (Sucht als "Begleiterkrankung", als "Trostspender", als "Symbol des Dazugehörens"). Die Auswirkungen des Suchtverhaltens und Ansätze zur Betreuung von Suchtkranken werden im aktiven Austausch erarbeitet und diskutiert.

Dozent/-in

Dr. Martha Hänel - Dipl.-Psychologin, Leitung Psychologischer Dienst Stiftung Leben leben

Gebühr

200,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

160,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR (Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.