Sections
Personal tools
zertifiziert nach
Ausgezeichnet
 
start » gf » Archiv » Azubis ziehen ins Gymnasium

Azubis ziehen ins Gymnasium

KLINIKUM Die Berufliche Schule verbessert sich: Sie wechselt zum neuen Ausbildungsjahr von den Baracken ins leere Schulhaus an der Kopernikusstraße.

NEUBRANDENBURG (NK). Nichts ist so dauerhaft wie ein Provisorium.

Die alten Baracken für die Bauleitung des Bezirkskrankenhauses (Grundsteinlegung 1974) müssen immer noch für die Berufliche Schule des heutigen Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums her halten. Dabei waren sie damals schon „auf Abriss“ gebaut. Der wird sie nun etwa 35 Jahre später ereilen. Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum hat für seine Azubis etwas besseres gefunden und die Baracken sind nicht mehr erhaltenswert.

Mit dem neuen Lehrjahr 2008/2009 sollen die Lehrlinge des großen Krankenhauses bessere Lernbedingungen bekommen. Das bisherige Schulhaus des Albert-Einstein-Gymnasiums wird in diesen Wochen für die theoretische Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpfleger, der Altenpfleger, der Physiotherapeuten und derMedizinisch-technischen Radiologieassistenten hergerichtet.

„Als das Einsteingymnasium in die Demminer Straße umzog, haben wir die Gunst der Stunde genutzt und das leerstehende Gebäude an der Kopernikusstraße für unsere Berufsschule von der Stadt angemietet“, berichtete Jens Drobek, Hauptbereichsleiter Bau und Technik im Klinikum. Der Eingang des Schulhauses, das eigentlich der Abrissbirne geweiht war, zeigt schon in großen Buchstaben den künftigen Nutzer an. Bis Ende August sollen die Maler- und Instandsetzungarbeiten erledigt sein. Klassenräume werden derzeit renoviert und Fußböden erneuert.

Für die Berufliche Schule des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums mit ihren 400 Azubis sei das Gesamtgebäude allerdings zu groß, so Drobek. Immerhin ist stets die Hälfte der Azubis in der praktischen Ausbildung, so dass man nur Schulbänke für 200 benötigt. Deshalb habe man Untermieter mit hinein genommen: So bekommen die Ausbildungsgemeinschaft, die unter anderem gescheiterte Azubis bei einemNeuanfang fördert, und der überquellende Hort der Grundschule Ost in der Kochstraße ihren Platz im Hause.

Die Kosten der Schulsanierung, so Jens Drobek, übernehme das Klinikum.

Stand 11.07.2008 (Quelle/Nordkurier: 08.07.2008)