Sections
Personal tools
zertifiziert nach
Ausgezeichnet
 
start » gf » Archiv » Experimente mit Glas und Farbe

Experimente mit Glas und Farbe

NEUBRANDENBURG / KLINIKUM Irmgard Töpel stellt zum zweiten Mal ihre Arbeiten im Klinikum aus.

Experimente mit Glas und Farbe

Künstlerin Irmgard Töpel

Die regelmäßigen Kunstausstellungen im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums sorgen dafür, dass in dem Haus nicht nur sterile Krankenhausatmosphäre dominiert. In der aktuellen Ausstellung sind Acryl- und Monotypiearbeiten von Irmgard Töpel zu bewundern. Gerade durch die Monotypie entstehen ganz beson dere Bilder. Dabei wird zunächst Farbe auf Glasplatten aufgetragen und dann mittels eines Druckverfahrens auf Papier gepresst. „Diese Technik macht sich für Experimente sehr schön und ist wirklich spannend“, sagt die Künstlerin. Schon seit ihrer Kindheit habe sie gemalt und später ihr Hobby zum Beruf gemacht: Sie wurde Kunstlehrerin. Jetzt, als Rentnerin, könne sie des öfteren eine Schau vorbereiten. „Ich brauchte lange, um diese Ausstellung zu organisieren. Im Moment arbeite ich an einer Exposition in Strasburg“, erklärt Irmgard Töpel. Im Klinikum zeigt sie bereits zum zweiten Mal ihre Werke, auf denen diesmal hauptsächlich Landschaften, Blumen und regionale Gewässer zu sehen sind. Trotzdem behauptet die ehemalige Friedländerin immer noch, sie würde zu selten in ihrer Heimat malen. „Mit dem Oberbach und dem Tollensesee beschäftige ich mich leider immer noch kaum. Das kommt daher, dass ich so viel in an deren Regionen unterwegs bin. Da vergisst man manchmal, dass man auch zu Hause schöne Motive findet“, sagt die Malerin. Gerade Details reizen sie bei ih ren Arbeiten sehr, was auch in den ausgestellten Werken im Klinikum deutlich erkennbar ist. An einigen Bildern lassen sich ihre typischen Eigenarten entdecken, wie das Überarbeiten bereits fertiger Bilder. „Wenn mir nach längerer Zeit beim Betrachten etwas auffällt, male ich es einfach über“. Noch bis Mitte September sind ihre Werke im Klinikum zu bewundern.

Stand 06.07.2008 (Quelle/Nordkurier: 21.08.2007)