Sections
Personal tools
zertifiziert nach
Ausgezeichnet
 
start » gf » Archiv » Klinikum begrüßt Auszubildende

Klinikum begrüßt Auszubildende

Einmal im medizinischen Bereich zu arbeiten, dieses Ziel haben rund hundert junge Leute.

NEUBRANDENBURG (AK). Beim größten Ausbildungsbetrieb der Stadt, dem Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum, wurde gestern Nachmittag das neue Lehrjahr eröffnet. Geschäftsführerin Gudrun Wegner begrüßte neben künftigem medizinischen Personal – Pfleger, Physiotherapeuten oder Hebammen – auch junge Leute, die Kaufmann, Maler oder Elektriker werden. Mit den 123 neuen hat das Klinikum nun insgesamt 360 Azubis.

Ein Fakt, den Neubrandenburgs Stadt präsident Günter Rühs, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, würdigte. Er hob außerdem die Kooperation des Klinikums mit der Neubrandenburger Hochschule hervor. In dualen Bachelor- Studiengängen, beispielsweise zum Pflegemanager, gibt es 2007/08 insgesamt 16 Teilnehmer. Als Kaufmann freue es ihn besonders, dass das Land Mecklenburg Vorpommern im nächsten Haushalt neun Millionen Euro für das Kinderhaus am Neubrandenburger Klinikum eingestellt habe, sagte Rühs. Damit und mit einer Förderung in Ueckermünde wäre dann die Einzelförderung auf diesem Gebiet abgeschlossen.

Den „besonders guten Ruf“ des Neubrandenburger Klinikums hob Torsten Koplin, Landtagsabgeordneter der Linkspartei, hervor. Er beglückwünschte die jungen Leute zu ihrem Entschluss, einen medizinischen Beruf zu erlernen. Für ihn gebe es nichts Schöneres als zu helfen.

Als „großes Abenteuer“ bezeichnete Landespastor und Klinik-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Hartwig Daewel das, was nun für die Lehrlinge beginne. Neben der fachlichen Kompetenz, die sie erlangen werden, sei die Sozialkompetenz wichtig. Dazu gehöre, sich in die Situation von Patienten und Kollegen hineinzuversetzen. Das alles und auch die demografische Situation werde dazu beitragen, gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen.

Den jungen Leuten wurden gestern Nachmittag auch die künftigen Berufsschullehrer und Ausbilder vorgestellt.

Stand 06.07.2008 (Quelle/Nordkurier: 01.09.2007)