Sections
Personal tools
zertifiziert nach
Ausgezeichnet
 
start » gf » Archiv » Neuer Chefarzt in der Kieferchirurgie des Klinikums

Neuer Chefarzt in der Kieferchirurgie des Klinikums

VON NICOLE KUNTSCHER NEUBRANDENBURG. Dr. Carsten Dittes setzt auf die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten in der Region.

Neuer Chefarzt in der Kieferchirurgie des Klinikums

Dr. Carsten Dittes erhält durch seine kompetente und ruhige Art schnell das Vertrauen seiner Patienten.

VON NICOLE KUNTSCHER NEUBRANDENBURG.

Seit wenigen Wochen hat die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum mit Dr. Carsten Dittes einen neuen Chefarzt.

Sein Medizin- und Zahnmedizinstudium absolvierte er in Greifswald. Unmittelbar nach dem Studium kam der damals angehende Assistenzarzt nach Neubrandenburg und begann seine Ausbildung in der Kieferchirurgie des Klinikums. Zu den Leistungen auf seiner Station zählen unter anderem die Diagnostik und Therapie von Kieferfehlstellungen, die Behandlung von Ober- und Unterkieferbrüchen nach Unfällen und nach Rohheitsdelikten sowie die Behandlung von Gesichts- und Mundhöhlentumoren. Verantwortlich fühlt sich Dr. Dittes insbesondere für geistig und körperlich behinderte Patienten und für zahnärztlich behandlungsunwillige Kinder.

Als großen Fortschritt sehen Carsten Dittes und sein Team die Einführung der 3D-Planung für die Behandlung von Kieferfehlstellungen und für künstliche Zahnwurzeln in naher Zukunft. Dazu gehört auch die Ultraschallbehandlung des Knochens zur Schonung von Weichgeweben und Nerven. Kosmetische Operationen stehen ebenfalls im OP-Plan: Höckernasen korrigieren, abstehende Ohren „anlegen“, Gesichtsfalten straffen. Mit seiner ruhigen und kompetenten Art findet der neue Chefarzt sofort Kontakt zu seinen Patienten, um mit ihnen über ihre Sorgen und Ängste zu reden.

„Die Angst vor Zahnärzten ist im Allgemeinen doch sehr groß“, so Carsten Dittes. Neben seiner Arbeit im Klinikum fährt Carsten Dittes in regelmäßigen Abständen in die Fachpraxen niedergelassener Fachärzte um Fallbesprechungen durchzuführen. „Ich habe meine Berufswahl nie bereut und fühle mich in der Kieferchirurgie sehr wohl“, machte er deutlich. „Ich schätze die kollegiale Zusammenarbeit mit allen niedergelassenen Fachärzten, um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen“, so Carsten Dittes.

Die Neubrandenburger Kieferchirurgie ist eine von vier Fachkliniken dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern. In seiner freien Zeit lenkt sich der 40-jährige Familienvater gerne beim Musizieren mit seinen drei Kindern ab.

FOTO: N. KUNTSCHER

Stand 02.11.2008