Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
Navigation
zertifiziert nach
 
start » gf » Nachrichten » Kinderzentrum ist "Ausgezeichnet.FÜR KINDER"

Kinderzentrum ist "Ausgezeichnet.FÜR KINDER"

Gütesiegel für weitere zwei Jahre verliehen

Kinderzentrum ist "Ausgezeichnet.FÜR KINDER"

Chefarzt Dr. Armbrust (l.) und Chefarzt Dr. Beyer während der Auszeichnungsveranstaltung mit Ministerin Birgit Hesse

Das Kinderzentrum des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums wurde am 22. Januar 2016 durch Sozialministerin Birgit Hesse in Schwerin das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER 2016 - 2017“ verliehen.

Muss ein Kind ins Krankenhaus, wünschen sich Eltern die bestmögliche medizinische Versorgung in angemessener Entfernung zum Wohnort. Damit Mütter und Väter selbst prüfen können, ob die für sie nächstgelegene Einrichtung die Qualitätskriterien einer guten Kinderklinik auch erfüllt, wurde das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ entwickelt. Krankenhäuser, die dieses Zertifikat anstreben, müssen sich einer harten Prüfung unterziehen. Die Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin sowie für Kinderchirurgie und Kinderurologie des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums hatten sich zum vierten Mal dieser Qualitätsprüfung freiwillig gestellt, die Kriterien ausnahmslos erfüllt und dürfen nun für weitere zwei Jahre das Gütesiegel tragen. „Uns ist es wichtig, Eltern zu zeigen, dass ihre Kinder bei uns sicher und gut aufgehoben sind“, sagte med. Dr. Sven Armbrust, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, der die Urkunde in Schwerin in Empfang nehmen konnte. „Unserem Kinderzentrum wurde außerdem erneut der Zusatz PLUS (+) zugesprochen, weil auch die operative Versorgung von Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahren jederzeit durch einen Facharzt für Kinderchirurgie sichergestellt wird“, ergänzte Dr. med. Wolfgang Beyer, Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und -urologie. Von den 80 kinderchirurgischen Kliniken in Deutschland erhielten nur 37 das Qualitätssiegel. In Mecklenburg-Vorpommern dürfen es nur zwei Kliniken tragen.

Das Gütesiegel wurde von einer bundesweiten Initiative verschiedener Fach- und Elterngesellschaften unter Federführung der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) entwickelt. Sie haben Kriterien zur Qualitätssicherung bei der stationären Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen definiert. Diese beziehen sich auf personelle und fachliche Anforderungen der Klinik, auf Organisation, räumliche und technische Gegebenheiten sowie Maßnahmen zur Sicherung der Ergebnisqualität.

Stand 26.01.2016