Sections
Personal tools
Navigation
zertifiziert nach
 
start » gf » Nachrichten » Neue Chefärztin

Neue Chefärztin

Dr. med. Heike Zinke leitet die Klinik für Konservative Intensivmedizin

Menschen in schwierigen Krankheitssituationen bestmöglich zu begleiten, sieht Dr. med. Heike Zinke als ihre Herausforderung an. Die gebürtige Mecklenburgerin leitet seit dem 1. September 2013 als Chefärztin die Klinik für Konservative interdisziplinäre Intensivmedizin des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums in Neubrandenburg. Diese Klinik versorgt in Zusammenarbeit mit allen anderen Fachdisziplinen des Hauses Patienten mit nichtoperativen lebensbedrohlichen Erkrankungen.

Aufgewachsen ist Dr. Heike Zinke im einstigen Kreis Teterow. In Greifswald studierte sie Medizin und absolvierte am Klinikum der Ernst-Moritz-Arndt-Universität ihre Facharzt-Ausbildungen für Innere Medizin und für Anästhesie. Erfahrungen sammelte sie als Intensivmedizinerin sechs Jahre lang auf der kardiologischen Intensivstation des Klinikums Karlsburg. Bevor sie nach Neubrandenburg kam, arbeitete sie als leitende Oberärztin am Klinikum Stralsund auf der internistischen Intensivstation und in der Notaufnahme. „Die technischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Intensivmedizin sind enorm. Die Kunst unserer Arbeit sehe ich darin, dieses große Arsenal an Möglichkeiten individuell zum Nutzen der Kranken einzusetzen“, sagt die Ärztin. Dafür sei es insbesondere wichtig, den Kranken auch über Familiengespräche als ganzheitliche Persönlichkeit wahrzunehmen. Dr. Heike Zinke freut sich, „in Zeiten zunehmender Kommerzialisierung im Gesundheitswesen“ in einem Haus mit kirchlicher Trägerschaft arbeiten zu können. „Ich sehe deutlich mehr Freiräume, mich auf die ärztlichen Kernaufgaben zu konzentrieren.“

Dr. Heike Zinke hat zwei erwachsene Kinder. Ihre Tochter absolviert gerade ihre Facharztausbildung für Innere Medizin, der Sohn studiert ebenfalls Medizin.

Stand 20.09.2013