Sections
Personal tools
Navigation
zertifiziert nach
 
start » gf » Nachrichten » Patientenzimmer im Haus A werden modernisiert

Patientenzimmer im Haus A werden modernisiert

Landesministerium fördert Umbau mit 2 Millionen Euro

Mit umfangreichen Modernisierungsarbeiten startet das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg ins neue Jahr. „Unseren Patienten im Haus A wollen wir künftig einen angenehmeren Aufenthalt ermöglichen“, sagte Geschäftsführerin Gudrun Kappich. Das 1997 in Betrieb genommene Gebäude werde dem Standard anderer Häuser des Klinikums angepasst. So wird in jedes Patientenzimmer eine Sanitärzelle mit Dusche, WC und Waschbecken eingebaut, die auch mit einem Rollstuhl genutzt werden kann. Das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern fördert den Umbau mit 2 Millionen Euro.

Begonnen wird im Januar mit vorbereitenden Arbeiten zur Erprobung der geplanten Technologie an einem einzelnen Bauabschnitt. „Eine Besonderheit des Hauses A ist seine massive Bauweise mit gemauerten Wänden aus Kalksandsteinen. Diese verhindert einen einfachen Blick in die Versorgungsschächte“, erläuterte der Leiter des Hauptbereiches Bau und Technik Jens Drobek die besondere Vorgehensweise beim Umbau, die letztlich eine bessere Planungssicherheit bringen soll.

Die Bauarbeiten werden sich voraussichtlich über anderthalb Jahre erstrecken. Einschränkungen der Bettenkapazitäten und Baulärm sind während dieser Zeit nicht völlig vermeidbar. „Wir bemühen uns, diese Belastungen für Patienten und Mitarbeiter auf ein Minimum zu reduzieren", so Jens Drobek.

Stand 08.01.2016