Sections
Personal tools
start » hyg » Nachrichten » MRSA-Analyse aus dem DBK publiziert

MRSA-Analyse aus dem DBK publiziert

In der Fachzeitschrift „Umweltmedizin – Hygiene – Arbeitsmedizin“ ist kürzlich eine Originalarbeit aus dem Hygieneinstitut veröffentlicht worden. Unter dem Titel „Alters- und geschlechtsspezifische Prävalenz und Einfluss auf die Verweildauer von MRSA – eine retrospektive Analyse von 2.000 stationären MRSA-Fällen“ haben Hallauer, Grgic und Holl im Dezember 2016 eine ausführliche Auswertung der stationär behandelten Patienten unseres Klinikums aus der Zeit vom 01.01.2012 bis 31.12.2015 veröffentlicht.

Bei 95.235 mikrobiologisch untersuchten Patienten von insgesamt 169.014 stationären Aufnahmen wurden 2.022 copy-strain-bereinigte MRSA-Isolate detektiert. Die Verweildauer der MRSA-Patienten war im Vergleich zu Patienten ohne MRSA-Nachweis um den Faktor 2 höher. Die MRSA-Prävalenz auf Intensivstation war zweifach höher als auf Normalstation (p<0,005; X2-Test). Bei über 40-jährigen Patienten ergibt sich eine starke Korrelation zwischen Alter und MRSA-Prävalenz. Die Altersverteilung der MRSA-Fälle und der Gesamtheit aller stationär behandelten Patienten unterscheiden sich wesentlich (p<0,005; X2-Test). Männer sind häufiger betroffen als Frauen.

Die Arbeit ist als pdf-Dokument auf der Intranet-Seite des Instituts für Hygiene hinterlegt.

Quelle: Umwelt – Hygiene – Arbeitsmedizin 21 (6) 297 – 302 (2016)

Stand 27.01.2017