Sections
Personal tools
start » in1 » Weiterbildung » Weiterbildung Innere Medizin im Rahmen des Common Trunk

Weiterbildung Innere Medizin im Rahmen des Common Trunk

Ablauf der Weiterbildung Innere Medizin im Rahmen des Common Trunk in der Klinik für Innere Medizin 1

In der Klinik für Innere Medizin 1 wird die Ausbildung in den 3 Hauptabteilungen Diabetologie, Endokrinologie & Stoffwechselkrankheiten, Gastroenterologie und Hämatologie und internistische Onkologie absolviert. Während der Tätigkeit in der Klinik für Innere Medizin 1 werden die Kollegen in allen 3 Hauptabteilungen tätig sein sowie sich am Dienstsystem der Kliniken für Innere Medizin 1 – 3 beteiligen.

Die Tätigkeit in der Abteilung für Diabetologie, Endokrinologie & Stoffwechselkrankheiten umfasst die Ernährungsberatung und Diätetik sowie die Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Stoffwechselleiden einschl. des metabolischen Syndroms und anderer Diabetes-assoziierter Erkrankungen. Neben der Diagnostik und Behandlung von Komplikationen des Diabetes mellitus steht vor allem die moderne Insulin-Therapie im Vordergrund der stationären Ausbildung. Auch Kenntnisse bei der Behandlung Diabetes-assoziierter Erkrankungen, wie arterielle Hypertonie und Fettstoffwechselstörungen sowie Erkennung und Behandlung von sekundären Diabetesformen und die Behandlung des Diabetes mellitus in der Schwangerschaft werden vermittelt. Weiterer Schwerpunkt sind die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der hypothalamisch-hypophysären Achse, der Schilddrüse, der Nebennierenrinde sowie des Nebennierenmarkes.

Schwerpunkt der Tätigkeit in der Gastroenterologie sind die Erkennung und Behandlung der Krankheiten der Verdauungsorgane, insbesondere der Gallenwege, des Pankreas sowie des Magen-Darm-Traktes sowie der Leber einschl. der Virus-Hepatitis. Die Indikationsstellung, wie auch die Mitwirkung bei der Durchführung von Ösophagogastroduodenoskopien sowie der perkutanen endoskopischen Gastrostomie (PEG) gehören ebenfalls Spektrum der Tätigkeiten in der Gastroenterologie. Ebenso die Indikationsstellung und Mitwirkung bei der Rektoskopie und Koloskopie. Das Erlernen und selbstständige Durchführen der abd. Sonographie wird erwartet. Die Indikationsstellung und Bewertung der Schnittbilddiagnostik, wie auch des endoskopischen Ultraschalls wird vermittelt, ebenso die verschiedenen Atemteste in der Gastroenterologie.

Ebenso wie in der Gastroenterologie gehört die Diagnostik und Stadien-Einteilung von soliden Tumoren, besonders im Bereich des Gastrointestinaltrakt zu den Schwerpunkten der Arbeit in der Abteilung für Hämatologie und internistische Onkologie. Weiterhin werden hier die Diagnostik und die Behandlungsprinzipien der Hämoblastosen (der akuten Leukämien, der chronischen Leukämien, der Hodgkin- und Nicht-Hodgkin-Lymphome) vermittelt. Ebenso die Erkennung, Klassifikation und Behandlung von Immun-Defekten, hämorrhagischen Diathesen und Koagulopathien. Wie auch in der Gastroenterologie wird in der Onkologie die selbstständige Durchführung der abd. Sonographie erwartet. Die Indikationsstellung und Durchführung der Knochenmarkpunktionen wird ebenso vermittelt. Unter fachärztlicher Anleitung werden die angefertigten Knochenmark-Präparate mikroskopisch beurteilt. Die Grundlagen der zytostatischen Chemotherapie sowohl der hämatologischen wie auch soliden Tumoren, die Prinzipien der parenteralen Ernährung, die Schmerztherapie, die Hämosubstitutionstherapie, der Einsatz von Antikörpern und Zytokinen sowie die Therapie mit Antimykotika und Antibiotika, besonders bei hämatologischen und neutropenischen Patienten wird vermittelt.

Neben der Knochenmarkpunktion werden alle Punktionstechniken aus dem internistischen Fachgebiet (Pleurapunktion, Aszitespunktion, Venenpunktion, Phlebotomie und Lumbalpunktion) erlernt und selbstständig durchgeführt.

Die Kollegen nehmen regelmäßig an den täglichen Röntgenvisiten, besonders auch der Demonstration der Schnittbilddiagnostik, den pathologisch-anatomischen Konferenzen, den Tumorkonferenzen sowie den gastroenterologischen und onkologischen Stammtischen teil.

Stand 06.02.2013