Sections
Personal tools
start » kch » Kinderschutzgruppe

KinderSchutzGruppe des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin

"Kinderschutz gehört grundsätzlich in den Verantwortungsbereich aller Institutionen und Fachpersonen, die beruflich mit Kindern zu tun haben."

Seit März 2013 gibt es im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin eine Kinderschutzgruppe. Die Arbeitsgruppe ist ein multiprofessionelles Team aus Ärzten der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie sowie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, speziell ausgebildeten Kinderkrankenschwestern(Fallmanager) beider Kliniken, einer Mitarbeiterin des Sozialdienstes des DBK, einem Psychologen und einem Vertreter des Institus für Rechtsmedizin der Universität Greifswald. In der täglichen Routine ist es mitunter schwer, eine Kindeswohlgefährdung wahrzunehmen, nicht immer sind die Zeichen eindeutig bzw. ist die Sachlage klar. Das <Hinsehen-Erkennen-Handeln> ist eine besonders schwierige Aufgabe, der wir uns als Kinderschutzgruppe des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin am DBK Neubrandenburg stellen.

Unsere Kinderschutzgruppe ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (DGKiM) und versteht sich als integrierter Bestandteil des Netzwerkes Kinderschutz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Jugendämtern der Region und der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg.

"Kinderschutz gehört grundsätzlich in den Verantwortungsbereich aller Institutionen und Fachpersonen, die beruflich mit Kindern zu tun haben. In Kinderkliniken soll er integrierter Teil des Leistungsauftrages aller dort tätigen Disziplinen sein." (DGKiM & DAKJ "Kinderschutzgruppenleitfaden", Version 1.6,21.11.2016, S.3)

Stand 02.05.2017