Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
start » kch » Leistungen » Ambulantes Operieren

Ambulantes Operieren

Möglichkeit der Durchführung von ambulanten Operationen im Krankenhaus

  • Die für Kind und begleitenden Elternteil angenehmen Seiten des ambulanten Operierens können hier mit der kinderchirurgisch/ kinderanästhesiologischen Sicherheit einer Klinik verbunden werden.
  • Die Kinder können direkt in unserer kinderchirurgischen Ambulanz vorgestellt werden, ein Überweisungsschein vom behandelnden Arzt ist nicht erforderlich. In der Sprechstunde werden die Kinder untersucht und die genauen Abläufe mit den Eltern besprochen.
  • Es können z.B. die operative Versorgung von Leistenbrüchen, auch laparoskopisch, des Hodenhochstandes sowie von Nabelbrüchen, Phimosen und Metallentfernungen bei Z.n. operativ versorgten Knochenbrüchen ambulant durchgeführt werden.
  • Dabei sollte das Kind nicht mehr dem sehr jungen Säuglingsalter angehören und frei von begleitenden Erkrankungen und Fehlbildungen sein.
  • Separate Aufenthaltsmöglichkeiten für das operierte Kind und die Begeleitperson sind gegeben. Der kleine Patient kann auf dem Weg zum Operationssaal und in der Phase des Aufwachens nach der Narkose durch ein Elternteil begleitet werden.
Stand 28.09.2012
Mitwirkende: OlejnikA
OlejnikA