Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
start » neu » Nachrichten » Über Schlaganfall informiert

Über Schlaganfall informiert

NEUBRANDENBURG (RG). Der Neubrandenburger Rudolf Schütze stand, Schuh und Socke in der Hand, und war zufrieden mit sich:

Über Schlaganfall informiert

Rudolf Schütze (rechts) ließ einen Arm-Bein-Index erstellen.

„Alles im grünen Bereich.“ Gerade hatte er beim 3. Schlaganfall-Aktionstag am Bonhoeffer-Klinikum einen Arm-Bein-Index erstellen lassen, der Hinweise auf Gefäßerkrankungen gibt. „Ich habe im Juli eine Operation gehabt und will nun sichergehen, dass nicht schon wieder etwas im Anzug ist.“

Wie Rudolf Schütze nutzten gestern rund 70 Interessierte aller Altersklassen die Möglichkeit, sich in punkto Schlaganfall zu informieren und checken zu lassen – eine gute Resonanz. Dr. Torsten Rehfeldt, Oberarzt in der Neurologie und zuständig für die Schlaganfall-Station, unterstrich: „Trotz großer Aufklärungsbemühungen ist erstaunlich vielen Leuten noch immer nicht die Symptomatik dieser Krankheit klar. Deshalb, und obwohl höchste Eile geboten ist, kommen Patienten oft verspätet in die Klinik. Bei richtigem und schnellem Handeln können irreparable Schäden vermieden werden.“

Apfel-Birnen-Typbestimmung, Blutzucker- und Blutdruckmessung, Risikoprofil – die Angebote wurden genutzt. Bei Dr. Steffen Reißberg konnten Besucher Arzt spielen und an einem Modell probieren, mittels Katheter ein „Blutgerinnsel“ aufzulösen. Zu den Zwischen Gewinnen eines Quiz gehörten Ultraschall-Untersuchungen.

Am Rande der Veranstaltung übergab Carmen Bresny, Leiterin der Krankenkasse DAK Neubrandenburg, einen 300-Euro-Scheck an Heike Rademacher von der Selbsthilfekontaktstelle des DRK. Das Geld geht an die neu gegründete Schlaganfall-Selbsthilfegruppe und soll für einen Info-Flyer verwendet werden.

FOTO: ROLAND GUTSCH

Stand 19.11.2009 Quelle: NK091119