Sections
Personal tools
start » pd » Nachrichten » Überbrückungsjahr für Abiturienten

Überbrückungsjahr für Abiturienten

Klinikum bietet fünf Plätze an

Überbrückungsjahr für Abiturienten

Interesse für die Ausbildung am Klinikum zeigten viele Jugendliche auch während der Jobnight 2014 im Colosseum

Auch in diesem Jahr will das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Abiturienten bei der Berufsfindung und der Überbrückung der Zeit bis zum Studium helfen. Das Überbrückungsjahr für Abiturienten (ÜfA) ist eine Sonderform des Bundesfreiwilligendienstes. „Interessierte Abiturienten erhalten neun oder zwölf Monate lang Einblick in medizinische Berufe und können somit ihren Berufswunsch im klinischen Alltag überprüfen“, erläutert Pflegedirektorin Hannelore Kreibeck.

Vorgesehen ist der Einsatz zunächst auf Stationen, wo die Abiturienten in den Arbeitsalltag des Pflegedienstes integriert werden und auch die Arbeit der Ärzte kennen lernen. Im zweiten Abschnitt des Einsatzes geht es in den OP-Bereich, wo die Abiturienten den Operateuren und Anästhesisten, den Operationstechnischen Assistenten, OP-Schwestern und Anästhesiepflegekräften über die Schulter schauen können. Funktionsdienste wie die Kardiologie und Endoskopie stehen im Mittelpunkt des dritten Abschnitts im ÜfA.

Als Vergütung erhalten die Abiturienten während des Überbrückungsjahres monatlich 600 Euro. Ab September 2014 bietet das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum mit seinen Krankenhäusern in Neubrandenburg, Altentreptow und Malchin fünf ÜfA-Plätze an.

Infos: Pflegedirektion, Tel. 0395 775-2014

Stand 27.03.2014