Sections
Personal tools
start » psy » Nachrichten » Eben eröffnet und schon mit Warteliste

Eben eröffnet und schon mit Warteliste

Die Psychiatrie ist mit einer Tagesklinik in die Residenzstadt zurückgekehrt.

Eben eröffnet und schon mit Warteliste

Dr. Hartmut Schulz, Leiter der Neustrelitzer Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, stellt sein Team vor.

Emil Kraepelin (1856 bis 1926), großer deutscher Psychiater und Sohn der Stadt Neustrelitz, hätte es auch gefreut. Gestern ist im Radelandweg die Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Bonhoeffer-Klinikums Neubrandenburg offiziell eröffnet worden. Damit ist eine medizinische Wissenschaft in die Residenzstadt zurückgekehrt, die hier mit der früheren Landesirrrenanstalt an der Domjüch eine bedeutende Adresse hatte, wie Bürgermeister Andreas Grund bei der Veranstaltung herausstellte.

Bereits Mitte Januar hat die Klinik mit ihren 15 Therapieplätzen die Arbeit aufgenommen, inzwischen gibt es eine Warteliste. Die Sozialdezernentin des Landkreises Seenplatte, Ingrid Sievers (CDU), kündigte die Anstellung eines Psychiatriekoordinators durch ihre Verwaltung an, die Stelle sei ausgeschrieben. Psychische Erkrankungen seien klar im Vormarsch und der Landessüden mit entsprechenden Therapieeinrichtungen unterversorgt. „Die neue Klinik ist ein Baustein, der uns lange gefehlt hat“, betonte Sievers.

Die in einem ehemaligen Gewerbeobjekt entstandene Tagesstätte, die die Besucher gestern kaum fassen konnte, hat ein multiprofessionelles Team unter Leitung von Dr. Hartmut Schulz. Es steht neben den Patienten, für die die Rückkehr ins Erwerbsleben angestrebt wird, auch ratsuchenden Angehörigen zur Seite. Das Haus birgt eine beträchtliche Ausbaureserve, die, will man den Worten von Chefarzt der Psychiatrie Dr. Rainer Kirchhefer folgen, erschlossen werden soll. Derzeit erhalten die psychiatrische Klinik und die Tagesklinik, die momentan noch in der Neubrandenburger Külzstraße zu finden sind, auf dem Gelände des Klinikums in der Oststadt einen Neubau. Zum psychiatrischen Versorgungsgebiet des Bonhoeffer-Klinikums, eines der drei großen Krankenhäuser in MV, gehört der Strelitzer Altkreis. Es gelte, so der Ärztliche Direktor Dr. Johannes F. Hallauer, nicht nur, möglichst viele Psychiatrie-Betten vorzuhalten, sondern „Versorgung zu den Menschen zu bringen“.

Kontakt zum Autor: a.gross@nordkurier.de

FOTO: André Gross

Stand 28.03.2012 Quelle: NNK120321