Sections
Personal tools
start » rad » Computertomographie » Spezielle Untersuchungen

Spezielle Untersuchungen

Ausstattung | Ablauf | Vorbereitungen | spezielle Untersuchungen



Neben den bekannten diagnostischen CT–Untersuchungen können wir auch spezielle Fragestellungen beantworten. An dieser Stelle seien das CT der Herzkranzarterien, die sogenannte CT-Spektroskopie (im Rahmen der Gichtdiagnostik oder bei Differenzierung von Jod und Blut im Gehirn nach Eingriffen an Hirngefäßen bei der Schlaganfalltherapie notwendig), die CT-Perfusionsuntersuchungen (Klärung der Durchblutungssituation des Gehirns oder von Tumoren an Lunge, Leber oder Pankreas) genannt.

Eine spezielle, in Mecklenburg-Vorpommern nur bei uns verfügbare Methode ist das Jodmapping bei Verdacht auf eine Lungenarterienembolie.

Das CT wird darüber hinaus bei einer Vielzahl von diagnostischen und therapeutischen Eingriffen genutzt. Neben der lokalen Schmerztherapie bei Wirbelsäulenerkrankungen sind z. B. Gewebeproben bei Tumoren der Lungen unter Umständen nur mit Hilfe der CT zu gewinnen. Auch bei der Radiofrequenzablation ist das CT nicht zu ersetzen, dieses Verfahren wird zur direkten Behandlung von Tumoren der Nieren, der Lunge oder der Leber genutzt.

Stand 06.02.2017