Eine Mitarbeitende des Klinikums positiv getestet

Ambulanter Bereich der Physiotherapie vorsorglich geschlossen

Eine Mitarbeitende des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums aus dem Bereich Physiotherapie  ist am Mittwoch, 30. September 2020, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie hat sich außerhalb des Klinikums infiziert. Alle Kontaktpersonen – sowohl Mitarbeitende als auch Patienten- sind entsprechend der Vorgaben des Robert-Koch-Instituts sofort ermittelt und auf COVID-19 getestet worden. In der ersten Testreihe waren alle Ergebnisse negativ.

Aufgrund der getroffenen Maßnahmen mussten die Leistungen der Physiotherapie eingeschränkt werden. Der ambulante Bereich der Physiotherapie ist vorsorglich für einige Tage ganz geschlossen worden. Dafür bitten wir um Verständnis. Nach Auswertung der zweiten Testreihe wird Anfang kommender Woche über die weitere Verfahrensweise entschieden. Das Klinikum steht in ständigem Kontakt zum Gesundheitsamt des Landkreises, das für die Nachverfolgung der Kontaktpersonen außerhalb des Krankenhauses verantwortlich ist.

Außenansicht

Außenansicht