Medizinisches Versorgungszentrum an neuen Standorten

Umzug und zusätzliches Angebot der Strahlentherapie

Viele Patienten des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Neubrandenburg-Mitte gehen seit Kurzem neue Wege. Anfang März ist das MVZ mit seinen Bereichen Hausarztmedizin - inklusive der Sprechstunde für Asylsuchende -  sowie den fachärztlich-internistischen Schwerpunkten Pneumologie und Rheumatologie an einen gemeinsamen neuen Standort am Friedrich-Engels-Ring 12 direkt am Busbahnhof umgezogen. Die Poliklinik am Dietrich Bonhoeffer Klinikum gGmbH, zu der das MVZ gehört, hat damit die Standorte in der Fritz-Reuter-Straße, der Petrosawodsker Straße und im Markscheiderweg aufgegeben und sein Leistungsspektrum noch um den Bereich der Arbeitsmedizin erweitert.

Der Standort in der Kranichstraße bleibt erhalten. Dort hat weiterhin die Augenarztpraxis des MVZ Neubrandenburg-Mitte ihren Sitz.

Zur Poliklinik am Dietrich Bonhoeffer Klinikum gGmbH gehört seit dem 1. April zudem ein weiterer Standort: Das MVZ Neubrandenburg-Ost mit dem Schwerpunkt der ambulanten Strahlentherapie hat seinen Sitz direkt in den Räumen des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums an der Allendestraße und nutzt die moderne Ausstattung der Klinik für Strahlentherapie.

Der Hauptstandort des MVZ Neubrandenburg-Mitte befindet sich jetzt am Busbahnhof.