Das Fernsehen zu Besuch auf der Onkologischen Station

Krebs-Betroffene stellen Klinik vor

Ein Fernsehteam des Norddeutschen Rundfunks (NDR) hat im Rahmen der jährlichen Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Immunologie besucht. Denn die deutschen Krebsgesellschaften waren Partner der jüngsten Aktion. Die Fernsehmacher begleiteten Ute Kalinowski und Udo Walter. Die beiden Krebs-Betroffenen aus Rostock drehen gemeinsam Filme, um andere Betroffene aufzuklären und zu zeigen, was Selbsthilfe leisten kann. Mit Kamera und Mikro kamen sie ins Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum, um über die Arbeit auf der onkologischen Station und die Zusammenarbeit des Krankenhauses mit Selbsthilfegruppen zu berichten. Dabei standen ihnen Dr. med. Georg Rußwurm, Chefarzt der Klinik, sowie Axel Schröder von der DRK-Selbsthilfekontakstelle
Rede und Antwort. Das NDR-Team hat darüber einen Film gedreht, der im Dezember 2019 im Nordmagazin zu sehen war.