Neuer Chefarzt in der Inneren Medizin

Spezialist für Lungenheilkunde kommt aus Koblenz

Klaus-Peter Fröhling ist neuer Chefarzt der Klinik für Innere Medizin 2 des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums. In der Klinik werden vorwiegend Patienten mit Lungenerkrankungen und rheumatologischen Erkrankungen behandelt.

Der 56-jährige Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Pneumologie kommt aus Koblenz und hat dort zuletzt als Leitender Oberarzt im Lungenkrebszentrum gearbeitet. Die Diagnose und Behandlung des Lungenkarzinoms, eine der häufigsten Krebserkrankungen, gehört zu seinen Schwerpunkten. Trotz der erheblichen Fortschritte in der Diagnostik und Therapie in den vergangenen Jahren gehört Lungenkrebs nach wie vor zu den bedrohlichsten Krebserkrankungen.

Um den Patienten eine optimale, dem Stadium der Krankheit entsprechende Behandlung anbieten zu können, bedarf es einer interdisziplinären Zusammenarbeit von Pneumologen, Onkologen, Chirurgen, Radiologen und Strahlentherapeuten. „Hier am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg sind all diese Fachdisziplinen vorhanden und technisch gut ausgestattet. Das sind gute Voraussetzungen“, sagt der neue Chefarzt.

Klaus-Peter Fröhling

Klaus-Peter Fröhling