Suchterkrankungen: Doppeldiagnose - ABSAGE!

Organisatorisches

Veranstaltungsnummer: DBK/PD/2407

Zeit: , - Uhr

Ort: Lindetalcenter, Juri-Gagarin-Ring 1, 17036 NB

Maximale Teilnehmerzahl: 18

Anmeldeschluss: 11.08.2021

Suchterkrankungen: Spannungsfeld Doppeldiagnose im Zusammenhang mit Suchterkrankungen

Zielgruppe(n)

Fachkraft

Nutzen

Sie erlernen professionelles und differnziertes Einordnen und Handeln im Spannungsfeld "Doppeldiagnosen".

Ausschreibung

Was heißt "Doppeldiagnosen"? Wie werden diese in der Praxis behandelt? Wir beleuchten konkrete Methoden und Behandlungsansätze zum Umgang mit Doppeldiagnosen sowie Tendenzen dazu in der modernen Psychotherapie.

Dozent/-in

Olaf Dunse, Heilpädagoge, Systemischer Therapeut/Familientherapeut (SG), Lehrtherapeut, Berater für Therapeuten

Gebühr

155,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

124,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR
(Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.