ICW: Hygiene trifft Wundauflage - ABSAGE!

Organisatorisches

Veranstaltungsnummer: DBK/PD/2310

Zeit: , - Uhr

Ort: Lindetalcenter, Juri-Gagarin-Ring 1, 17036 NB

Maximale Teilnehmerzahl: 18

Anmeldeschluss: 21.01.2021

Rezertifizierung ICW: Hygiene trifft Wundauflage - Der Umgang mit infizierten und infektionsgefährdeten Wunden

Zielgruppe(n)

Fachkraft

Nutzen

Lernen Sie die Anzeichen einer Wundinfektion rechtzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen einzuleiten.

Ausschreibung

Eine Wundinfektion kann sich zu einem bedrohlichen Zustand entwickeln und Amputationen und andere gravierende Entwicklungen für den Betroffenen zur Folge haben.

Folgende Schwerpunkte werden im Seminar behandelt:

  • Häufige Erreger von Wundinfektion und ihre klinischen Zeichen
  • Wann sollte ein Wunde antiseptisch behandelt werden?
  • Wunddebridement
  • Antiseptika
  • Antiseptische Verbandsmaterialien
  • Grundlagen der Hygiene bei einem Verbandswechsel

Organisatorisches

Das Seminar ist für alle Interessierten offen. Teilnehmer/-innen für die ICW-Rezertifizierung beachten bitte die Richtlinien der ICW. Der Kurs ist bei der ICW anerkannt.

Dozent/-in

Jan Forster, Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege, Praxisanleiter, Pflegerischer Fachexperte für Dekubitus und Pflege von Menschen mit chronischen Wunden, Leitung des Wundzentrum Bremen am Klinikum Links der Weser

Gebühr

245,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

196,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR
(Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.