Notlügen in der Pflege Demenzkranker - ABSAGE!

Organisatorisches

Veranstaltungsnummer: DBK/PD/2353

Zeit:, - Uhr

Ort:Onlineseminar

Maximale Teilnehmerzahl: 18

Anmeldeschluss: 22.03.2021

Not macht erfinderisch - Notlügen in der Pflege demenzkranker Menschen - ONLINESEMINAR

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Betreuungskraft, Privatperson, Interessierte

Nutzen

Gegenüberstellung der international diskutierten Argumente pro und contra Notlügen sowie Sensibilisierung eigener Verhaltens- und Bewertungsmuster

Ausschreibung

Rechtfertigen pflegerische Notlagen oder emotionale Ausnahmezustände von Menschen mit Demenz den Einsatz von Notlügen? Bei der Betreuung demenzkranker Menschen stoßen wir tagtäglich an unsere Grenzen: Was tun, wenn Demenzkranke ständig nach ihrer Mutter fragen oder aber meinen, sie müssten jetzt Kinder und Ehemann versorgen und deswegen schnell Heim oder WG verlassen? Wie erkenne ich, welche meiner Reaktionen den Betroffenen gut tun?

Ein Beispiel: Früher war Frau Müller Chefsekretärin. Jetzt ist sie an Demenz erkrankt. Regelmäßig versucht sie, aus dem Pflegeheim zu entkommen. Da hilft kein Argumentieren und kein Trösten: Nichts und niemand kann sie von ihrem Vorhaben abhalten. Außer der Rückgriff auf eine für sie plausible Notlüge: Frau Müller, Telefon! Dann eilt sie wieder zurück, erfüllt von Pflichtbewusstsein und Stolz. Beispiele wie dieses sollen zeigen, welche Verhaltensmöglichkeiten was bei den Betroffenen bewirken (können).

Organisatorisches

Diese Fortbildung ist ein Onlineseminar. Zur Teilnahme benötigen Sie ein Endgerät mit stabiler Internetverbindung, Ausgabemöglichkeit von Ton, Eingabemöglichkeit über Tastatur/Maus oder Touchscreen und eine Internetkamera.

Bitte beachten Sie, dass die technischen Voraussetzungen an den Arbeitsplätzen im Klinikum nicht gewährleistet sind.

Sollte am Seminartag wieder eine Präsenzveranstaltung möglich sein, werden wir die Fortbildung entsprechend umplanen und Sie darüber informieren.

Dozent/-in

Dr. phil. Svenja Sachweh, Dozentin für Pflegekommunikation

Gebühr

65,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

52,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR
(Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 2 Fortbildungspunkte.

zurück