Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht, Pat.verfügung

Organisatorisches

Veranstaltungsnummer: DBK/PD/2385

Zeit:, - Uhr

Ort:Lindetalcenter, Juri-Gagarin-Ring 1, 17036 NB

Maximale Teilnehmerzahl: 18

Anmeldeschluss: 24.05.2021

Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Zielgruppe(n)

Leitungskraft, Fachkraft

Nutzen

Mit diesem Seminartag erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, um so bestehende Unsicherheiten im Arbeitsalltag zu minimieren.

Ausschreibung

Immer mehr Menschen möchten für Alter und Krankheit vorsorgen und diese Zeiten aktiv und selbstbestimmt gestalten.

In diesem Seminar werden die Möglichkeiten aufgezeigt, wie entsprechende Verfügungen rechtlich gestaltet werden können, welche Formerfordernisse bestehen und wie diese in der Praxis sinnvoll gehandhabt werden.

Angesprochen wird auch, welche Schwierigkeiten bei der Durchsetzung des Patientenwillens zu erwarten sind, wie man diese weitgehend ausräumen kann und wie die Konflikte zwischen medizinischer Notwendigkeit und Patientenwille gelöst werden können. Besonderes Augenmerk liegt auf der neuen Rechtslage, die die Position der Patienten gestärkt hat und einige unbürokratische Lösungen für ein Sterben in Würde bereithält.

Dozent/-in

Ute Coulmann, Rechtsanwältin, Mediatorin, Dozentin für Pflegeberufe

Gebühr

220,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

176,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR
(Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.

zurück