Sexualität u Behinderung in pfleger. Einrichtungen

Organisatorisches

Veranstaltungsnummer: DBK/PD/2227

Zeit:, - Uhr

Ort:Haus S, Ebene 1, Schulungsraum S.1.26

Maximale Teilnehmerzahl: 25

Anmeldeschluss: 28.08.2020

Umgang mit Sexualität und Behinderung in pflegerischen Einrichtungen

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Betreuungskraft

Nutzen

Lernen Sie Aspekte von Sexualität, Sexualität und Behinderung sowie Sexualpädagogik und Sexualberatung für Menschen mit Behinderung kennen.

Ausschreibung

Acht Millionen Menschen unseres Landes sind körperbehindert. Sie sind bewegungsgehemmt, sprachgestört, blind, taub. Obwohl sie meist nicht in ihrem sexuellen Empfinden beeinträchtigt sind, leiden viele darunter, dass ihr Bedürfnis nach Geborgenheit, Zärtlichkeit und sexueller Lust unerfüllt bleibt oder dass ihr Sexualleben stark eingeschränkt ist.

Das Recht auf selbstbestimmte Sexualität gilt für Menschen mit Beeinträchtigungen wie für alle anderen auch. Jedoch fehlt es den Fachkräften in Einrichtungen der Behindertenhilfe oft an Know-How, eine sachkundige, unterstützende, rechtssichere und respektvolle Sexualitätsbegleitung zu bieten.

Für die Lebenszufriedenheit ist entscheidend, ob als gleichwertig erlebbare andere Formen der sexuellen Befriedigung entdeckt werden oder ob Alternativen möglich sind. In diesem Seminar werden wir respektvoll und achtsam Möglichkeiten aufzeigen, wie dies gelingen kann.

Dozent/-in

Ben Neumann, Berufspädagoge für Gesundheitsfachberufe, Pflege-Coach, Praxisanleiter, verantwortliche Pflegefachkraft, Krankenpfleger

Gebühr

130,00 EUR

Ermäßigte Gebühr

104,00 EUR

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

0,00 EUR
(Bei unentschuldigter Nichtteilnahme wird dem Mitarbeiter die Teilnahmegebühr jedoch in Höhe der ermäßigten Gebühr privat in Rechnung gestellt.)

Mitarbeiter des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums - Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, als Selbstzahler auch ohne die Genehmigung der jeweiligen Vorgesetzten an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung in Höhe der ermäßigten Gebühr. Die Teilnahme am Kurs erfolgt dann in der Freizeit. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall gesondert.

Fortbildungspunkte

Für diese Fortbildung erhalten Pflegekräfte 8 Fortbildungspunkte.

zurück