Adventsfreude für kleine und große Patienten

Gebasteltes, Spielzeug und Süßes gespendet

In diesem Jahr ist aufgrund der Kontaktbeschränkungen vieles nicht möglich. Auch nicht die traditionelle Runde, in der sich die Krankenhausseelsorgerinnen des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden treffen, um kleine Geschenke für Patienten in der Weihnachtszeit zu basteln. Einige Ehrenamtliche haben dieser Tage trotzdem Basteleien gebracht. Und besonders freuten sich die Seelsorgerinnen, als Alexandra Gniffke ganze Kartons mit selbstgebastelten Sternen und Engeln für die Patienten ablieferte. Unter dem Dach der Kirchgemeinde Wulkenzin unterstützt sie mit einem Arbeitskreis den Verein „HilfsWaise e.V.“, der Hilfsprojekte für äthiopische Waisenkinder organisiert. Da der Weihnachtsbasar zugunsten des Vereins in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, haben die Frauen des Arbeitskreises stattdessen für die Patienten im Klinikum gebastelt. Die Aufwandsentschädigung, die Alexandra Gniffke von der Krankenhausseelsorge für das Material bekommen hat, geht aber natürlich an den „HilfsWaise“- Verein, betont sie.

Für Freude sorgte auch ein „alter Bekannter“. Siegfried Logall vom Verein „Junge Europäer“ lieferte mit Verstärkung vor dem Kinderhaus Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke für die kleinen Patienten ab. Der unermüdliche Spendensammler hatte diesmal auch eine große Tüte Adventsgeschenke für die Mitarbeitenden der Pflege dabei. Ein herzliches Dankeschön gab es dafür, auch vom Förderverein „Kind im Krankenhaus“.

Spende Basteleien

Selbstgebastelte Sterne und Engel sollen Patienten in der Weihnachtszeit Freude bringen.

Spendenübergabe Junge Europäer

Siegfried Logall vom Verein „Junge Europäer“ zeigte Mitarbeitenden aus dem Kinderhaus bei der Spendenübergabe auch Fotos von den internationalen Hilfsprojekten des Vereins.