Neuer Chefarzt in der Inneren Medizin

Gastroenterologe wechselt aus Dresden in den Norden

Dr. med. Christian Kirsch ist neuer Chefarzt der Klinik für Innere Medizin 1 des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums. Der 48-Jährige übernahm Anfang Juni die Leitung der Klinik, die sich schwerpunktmäßig mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der damit verbundenen Organe sowie Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes oder Krankheiten der Schilddrüsen befasst. Aufgewachsen in der Nähe von Magdeburg, arbeitete Christian Kirsch seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn am Universitätsklinikum in Dresden, wo er zuletzt Oberarzt war.

Richtung Norden hat der Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie mit seiner Frau und seinen beiden Kindern schon seit längerer Zeit geblickt. Die Nähe zum Wasser ist aber nur ein Grund, warum sich der Mediziner für die Chefarzt-Stelle in Neubrandenburg entschied. „Wir haben hier am Haus alle Möglichkeiten, die Gastroenterologie weiter auszubauen, sie kann eine zentrale Position in Mecklenburg-Vorpommern einnehmen“, ist Christian Kirsch überzeugt. Er möchte einen Schwerpunkt auf die Behandlung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen legen, weil er in diesem Bereich schon viele Erfahrungen gesammelt hat. Außerdem liegt ihm die Ausbildung junger Kollegen sehr am Herzen.

Dr. med. Christian Kirsch

Dr. med. Christian Kirsch