Berufsausbildung

Kranken- und Altenpflegehilfe

Beginn: 1. September (jährlich)

Kranken- und Altenpflegehelfer arbeiten unter Anleitung und Verantwortung einer Fachkraft bei der ganzheitlichen Pflege, Betreuung und Versorgung kranker oder pflegebedürftiger Menschen.

Aufgaben:

  • Hilfe zur Erhaltung einer möglichst eigenständigen Lebensführung
  • Pflege bei Bedürftigkeit
  • Organisation und Anregung von Freizeitangeboten
  • Betreuung und Beratung in persönlichen und sozialen Belangen
  • Anregung und Begleitung von Familien und Nachbarschaftshilfe
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Begleitung Schwerkranker, chronisch kranker und sterbender Menschen
  • Mitwirkung bei der Erhebung von Patientendaten und Dokumentation

Sie sind u.a. zuständig für: Kontrolle der Vitalzeichen, Umbetten der Patienten, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Unterstützung beim An- und Ausziehen, bei Körperpflege und Hygiene, Medikamentengabe, z. B. durch Injektionen und Inhalationen

Voraussetzungen

  • gesundheitliche Eignung für den Beruf
  • Berufsreife oder ein gleichwertiger Bildungsstand oder eine mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit in der Alten- oder Krankenpflegehilfe in einem Krankenhaus oder in zugelassenen Pflegeeinrichtungen

Informationen zur Ausbildung

  • 1 ½-jährige Ausbildung
  • theoretischer Unterricht an der RBB Neubrandenburg GeSoTec
  • praktischer Einsatz im Krankenhaus/Pflegeheim
  • schließt mit staatlicher Prüfung ab

Einsatz- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem Abschluss

  • stationäre Einrichtungen des Gesundheitswesens und in der ambulanten Pflege

Besonderheiten

  • Vorstellungsgespräch; Eignungstest
  • Ausbildungsvergütung nach Tarif