Leistungen

Der Kreißsaal - Rund um die Geburt

Die Geburt eines Kindes gehört unumstritten zu einem der schönsten Augenblicke im Leben. Im Kreißsaal werden Ihnen auf dem Weg zu diesem besonderen Moment Hebammen und Ärzte rund um die Uhr unterstützend zur Seite stehen. Erfahrung, Kompetenz und natürlich eine moderne medizintechnische Ausstattung sollen Ihnen in einer ruhigen Atmosphäre bei der Geburt Ihres Kindes Sicherheit und Vertrauen geben.

In Vorbereitung auf die Geburt stellt das Kreißsaalteam des Klinikums verschiedene Angebote für die werdenden Eltern bereit, um Fragen und Probleme im Vorfeld zu klären, so dass die Geburt für alle Beteiligten gut vorbereitet ist. In unserem "Wegweiser für werdende Eltern" sowie unseren "Angeboten und Informationen vor, während und nach der Geburt" können Sie vieles in Ruhe nachlesen. Außerdem erfahren Sie in unserem "Flyer zur Geburt 2022" alle Termine für die Informationsveranstaltungen rund um die Geburt im Jahr 2022.

Bei Fragen und Problemen oder einem „komischen Gefühl“ wenden sie sich einfach an das Personal des Kreißsaals. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0395 775-2760.

Informationsveranstaltung für werdende Eltern

Vor der Geburt eines Kindes gibt es erfahrungsgemäß viele Fragen rund um die Entbindung, die die Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums gern beantworten möchten. Deshalb gibt es bei uns regelmäßige Informationsveranstaltungen für werdende Eltern im Konferenzraum Haus G (Bethesda Klinik). Die nächsten Termine:

  • 25.08.2022, 17:00 bis ca. 18:30 Uhr
  • 20.10.2022, 17:00 bis ca. 18:30 Uhr
  • 01.12.2022, 17:00 bis ca. 18:30 Uhr

Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über aktuelle Corona-Regelungen. Anmelden können Sie sich unter folgender E-Mail-Adresse: gyn-sb@dbknb.de. Bei Fragen zur Veranstaltung können Sie sich ebenfalls unter dieser Adresse an uns wenden, wir melden uns zurück. Nähere Informationen finden Sie auch im "Flyer zur Geburt 2022".

Ab der 30. Schwangerschaftswoche können Sie sich gerne bei uns im Kreißsaal vorstellen. Es besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des Kreißsaals sowie die Hebammen und Ärzte kennenzulernen. Des Weiteren werden dort die für die Geburt wichtigen Unterlagen mit Ihrer Hilfe erstellt (elterliche Krankengeschichte, Besonderheiten in der Schwangerschaft), um so die Geburt optimal vorbereiten zu können und den Geburtsmodus zu planen (z. B. Kaiserschnitt bei Beckenendlage des Kindes).

Im Gespräch mit Hebamme und Arzt können Sie alle Fragen stellen und werden über die Geburt aufgeklärt.

Die Klinikvorstellungen finden jeweils am Montag und am Donnerstag statt. Sie können telefonisch einen Termin zur Klinikvorstellung im Kreißsaal vereinbaren. Bitte vergessen Sie zu diesem Termin ihren Mutterpass nicht.

Die von Hebammen geleiteten Kurse sollen Ihnen helfen, der Geburt sicher und angstfrei entgegenzusehen.

Kursinhalte:

  • Klinikablauf, Kreißsaal- und Stationsbesichtigung
  • Entspannungsübungen
  • gymnastische Übungen, Atmung und Körperhaltung, Gebärpositionen
  • Säuglingsernährung, Babypflege

Die Kosten des Kurses werden von der Krankenkasse erstattet. Eine Anmeldung sollte möglichst bis zur 22. Schwangerschaftswoche erfolgen.

Kursdauer: 5 Abende, jeweils 2 Stunden nach Absprache

Achtung: Coronabedingt findet der Kurs aktuell nicht statt!

Auch in unseren Kreißsaal hat die traditionelle chinesische Medizin Einzug gehalten. Einige unserer Hebammen haben das Verfahren der Akupunktur erlernt und möchten den mütterlichen Körper damit auf die bevorstehende Niederkunft vorbereiten. Die Akupunktur soll den Frauen helfen, die Geburt unbeschwerter und schneller durchzustehen.

Akupunkturablauf

  • 37.-39. Schwangerschaftswoche (1x/Woche)
  • 41. Schwangerschaftswoche (2x/Woche)
  • nach dem Geburtstermin (täglich)

Für jede Akupunktur ist eine kleine Gebühr von 10 € zu entrichten.

In einigen Fällen ist es schwierig einzuschätzen, ob die Geburt beginnt. Es gibt einige Situationen, in denen Sie sich in jedem Fall in der Klinik vorstellen sollten:

  • vorzeitige Wehentätigkeit (regelmäßige Wehen vor Vollendung der 35. Schwangerschaftswoche)

  • bei Blutungen

  • Blasensprung

  • regelmäßige Wehen vor oder nach dem Geburtstermin (alle 5 Min.)

Bei Eintreffen in den Kreißsaal verschaffen wir uns zunächst einen Überblick über die gegenwärtige Situation von Mutter und Kind. Unser Klinik verfügt über vier liebevoll und modern eingerichtete Kreißsäle, 1 Aufnahmezimmer und ein Entspannungsbad. Alle Räume sind mit einer zentralen CTG-Überwachung ausgestattet, so dass wir - auch wenn wir gerade einmal nicht bei Ihnen sind - eine kontinuierliche Überwachung der kindlichen Herztöne durch unsere Hebammen und Kreißsaalärzte gewährleisten können. Ein eigener Operationsraum für entsprechende geburtshilfliche Eingriffe ist im Kreißsaal integriert, so dass keine Verzögerungen durch unnütze lange Wege entstehen. Die Nähe von Kreißsaal, Kreißsaal-OP und Neugeborenen-Intensivstation mit Rund-um-die-Uhr-Besetzung durch Kinderärzte, Schwestern und Hebammen sichert die angemessene und schonende Versorgung aller Neugeborenen.

Nach der Geburt werden Mutter und Kind für mindestens zwei weitere Stunden im Kreißsaal betreut. Nach einem Kaiserschnitt oder einer Saugglocken- oder Zangengeburt verlängert sich die Betreuungszeit. In dieser Zeit werden eventuell entstandene Geburtsverletzungen ärztlich versorgt. Es erfolgt die Erstuntersuchung der Neugeborenen und das erste Anlegen des Kindes zum Stillen. Nach Kontrolle von Kreislauf, Wochenfluss und eventueller Geburtsverletzungen können Sie im Patientenbad duschen und werden als frischgebackene Mutter mit Ihrem Kind auf die Wochenbettstation verlegt.

Sowohl in der Schwangerschaft als auch im Anschluss an Ihren Klinikaufenthalt haben Sie zu Hause die Möglichkeit, bis zu 8 Wochen nach der Geburt Hebammenhilfe in Anspruch zu nehmen, bei Stillschwierigkeiten das gesamte erste Lebensjahr.

Die Hebamme besucht Mutter und Kind, gibt Anleitung beim Stillen, berät bei der Pflege des Kindes und vieles mehr.

Bitte sprechen Sie Ihren Wunsch für die Nachsorge rechtzeitig während der Schwangerschaft mit einer Hebamme ab.

Dieser von Hebammen geleitete Kurs richtet sich an Frauen, die nach der Geburt ihre Beckenbodenmuskeln trainieren und wieder fit für den Alltag werden möchten.

Sie können diesen Kurs ab der 8. Woche bis zum 9. Monat nach der Geburt beginnen.

Wir bieten Vormittagskurse an, zu denen die Babys mitgebracht werden können.

Achtung: Coronabedingt findet der Kurs aktuell nicht statt!

Ihnen als Familie steht mit unserer zertifizierten Still- und Laktationsberaterin ein besonderer Service zur Verfügung. Sie können die Möglichkeit nutzen, um die Bindung zu Ihrem Kind zu vertiefen und die Natürlichkeit des Stillens zu erleben.

Sollten Sie auch nach Ihrer Entlassung aus der Klinik spezielle Fragen zum Stillen haben, können Sie gern einen Termin mit unserer Stillberaterin vereinbaren.

Stilltreff -> immer mittwochs von 10:30 bis 12:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Telefonnummer 0395 775-2775

Achtung: Coronabedingt findet der Stilltreff aktuell nicht statt!