Leistungen

Spezialisierte Pflege

Die kontinuierliche Arbeit an unserem Qualitätsniveau wird durch die Zertifizierungen des Unternehmens bestätigt.

Der Grundstein dafür sind unsere engagierten und fachlich professionell ausgebildeten Mitarbeitenden.

Das Anliegen aller Mitarbeitenden ist es, unsere Patienten im Verständnis um ihre Krankheit, Diagnose und Therapie zu unterstützen.

Wir beraten, schulen und begleiten Sie und Ihre Angehörigen ganzheitlich entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse.

 

Auch unsere Pflegeexperten stehen Ihnen dabei gern zur Verfügung. 

Wir sind für Sie da im DBK -
Dank Besonderer Kompetenzen!

Demenz-Delir-Experte

Unser "Pflegeexperte für Menschen mit Demenz und Delir im Krankenhaus" unterstützt die Pflegekraft im Stationsalltag im Umgang mit kognitiv eingeschränkten, deliranten und demenziell erkrankten Patienten. Dies erfolgt über die elektronische Anforderung eines Demenz-/Delirkonsils (Pflege). Zu den Aufgaben gehören:

  • die Weiterentwicklung und Sicherung des Know-hows
  • die Entwicklung und Umsetzung entsprechender Arbeitshilfen
  • die Unterstützung von Mitarbeitenden (im Umgang mit schwierigen Situationen, Einschätzung von Patienten mit dem Verdacht auf eine Demenzerkrankung, etc.)
  • die Schulung von Mitarbeitenden zum Thema Demenz
  • die Beratung und Unterstützung von Angehörigen (hinsichtlich entlastender und unterstützender Angebote, zu Fragen der nachstationären Versorgung, etc.)

 

Fachkraft für Stomapflege, Wundversorgung und Inkontinenz

Am DBK sind 2 Fachkräfte für Stomapflege, Wundversorgung und Inkontinenz bei Bedarf an Ihrer Behandlung beteiligt. Diese speziellen Pflegeexperten tragen zu einer guten Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Dienst, den Therapeuten, dem Sozialdienst und der Krankenhausseelsorge bei. Zu ihren Aufgabenbereichen gehören:

  • Pflege, Betreuung und Beratung von Patienten mit künstlichen Stuhl- und Harnableitungen (Colostomien, Ileostomien, Urostomien), inkontinenten Personen sowie Patienten mit Wundheilungsstörungen (Fisteln, Nahtdehiszenzen, chronische Wunden)
  • ambulante Nachsorge dieser Patientengruppen
  • Gespräche mit Patienten, ihren Angehörigen und Chirurgen
  • auf Wunsch Kontaktvermittlung zu anderen Berufsgruppen und Selbsthilfegruppen
  • Schulungen von Patienten, Angehörigen und Mitarbeitenden
  • u.v.m.

 

Diabetes- und Diätassistenz

Im Klinikum sind zwei Diabetesberaterinnen tätig. Sie stellen die Patientenschulung in Zusammenarbeit mit dem Arzt und allen an der Schulung beteiligten Mitarbeitenden des Teams sicher. Dazu gehört ein Überblick und Einblick in den gesamten Diagnose- und Therapiebereich bei der Betreuung von Diabetikern in der Klinik. Zu ihren Aufgaben gehören:

  • Schulung und Beratung von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1, Typ 2, Insulinpumpenträgern sowie anderen Diabetesformen wie Gestationsdiabetes und von deren Angehörigen
  • Vermittlung der Kenntnisse und Fähigkeiten, die zur besseren Bewältigung der chronischen Erkrankung nötig sind
  • Hilfestellung und Beratung für die Betroffenen bei der Entwicklung einer persönlichen Haltung zu ihrer Krankheit
  • Instruktion und Begleitung von Menschen mit Insulinpumpen
  • u.v.m.

Zusätzlich gibt es in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin eine Diabetesassistentin, die insbesondere auf die Schulung von Kindern und ihren Eltern spezialisiert ist. 

Breast Care Nurse

Unsere speziell ausgebildete "Breast Care Nurse" und eine "Beraterin für Patientinnen mit Mamma-Karzinom" gehören zum Kernteam des Brustzentrums. Ihre spezifischen Aufgaben sind:

Breast Care Nurse

  • Verbesserung der Versorgungsqualität und Steigerung der Patientenzufriedenheit auf Grund einer kontinuierlichen, engmaschigen Begleitung
  • Unterstützung der Patientinnen im Bewältigungsprozess ihrer Krebserkrankung
  • Durchführung von Aufnahme-, Informations-, Beratungs- und Entlassungsgesprächen und deren Dokumentation im Pflegebericht
  • Bereitstellung von Informationsmaterial für die Beratung der Patientinnen und deren Angehörigen
  • Netzwerkarbeit für Sozialpartner (Sanitätshäuser, Haarstudios, Hospize u. a.) und Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit des Brustzentrums (Patientenforum, Selbsthilfegruppe u. a.)
  • Kontakt/Zugang zur Selbsthilfegruppe organisieren über ein Informationsgespräch durch die Brustschwester während des 1. stationären Aufenthaltes

Beraterin für Patientinnen mit Mamma-Karzinom

  • pflegerische Anamnese und Festlegung des Informations-, Beratungs- und Unterstützungsbedarfs
  • Kontaktherstellung, z. B. zu Seelsorge, Ernährungsberatung, Sozialdienst usw.
  • Netzwerkarbeit für Sozialpartner (Sanitätshäuser, Haarstudios, Hospize u.a.) und Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit des Brustzentrums (Patientenforum, Selbsthilfegruppe u.a.)
  • Bereitstellung und Entwicklung von Schulungs- und Informationsmaterial für Patientinnen, Angehörige und Personal 
  • Tätowierung des Mamillen-Areola-Komplexes nach senologischer Operation

Still- und Laktationsberatung

Das DBK beschäftigt 2 Still- und Laktationsberaterinnen. Diese Mitarbeiterinnen haben eine entsprechende Zusatzqualifikation abgeschlossen und erfolgreich das sog. IBLCE-Examen (International Board Certified Lactation Consultant) abgelegt. Unsere Beraterinnen nehmen regelmäßig an qualifizierten Fortbildungsveranstaltungen teil und erweitern ihr Fachwissen stets auf Grundlage aktueller Studien. Zu ihren weiteren spezifischen Aufgaben gehören:

  • Beratung von Müttern mit besonderen Stillsituationen
  • Angebote nach der Entlassung: Stillgruppe, nachstationäre und ambulante Beratung, telefonische Beratung
  • Zeigen von Anlegetechniken, Anbieten von Anlegehilfen und Information über die Handhabung diverser Stillutensilien (z.B. Stillhütchen)
  • Informationsweitergabe über die Lagerung und den Transport von Muttermilch
  • Anbieten von Stillinformation und Stillberatung für schwangere Frauen
  • Organisation und Durchführung des Neubrandenburger Stillsymposiums und weiteren Veranstaltungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • u.v.m.