Patienten und Besucher

Pflege in Familien fördern (PfiFf)

Das Projekt "Pflege in Familien fördern" (PfiFf) richtet sich an Angehörige, die Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt zu Hause pflegen, versorgen und begleiten. Die Absicht ist, pflegende Angehörige durch Schulung und Anleitung für die Pflegetätigkeit zu qualifizieren und in ihrer Lebenssituation zu unterstützen und zu stärken.

 

 

Zusammengefasst bietet das Projekt folgende Leistungen:

Pflegeanleitungen am Krankenbett

Ihr Angehöriger wird bzw. wurde aus dem Krankenhaus in die Häuslichkeit entlassen und ist dort auf pflegerische Betreuung angewiesen. Sie sind in der Entscheidung, die Pflege Ihres Angehörigen zu übernehmen.

Dieses Angebot vermittelt Ihnen neben pflegerischem Fachwissen Tipps und Hilfestellungen, Sicherheit im Umgang mit dem Erkrankten und erleichtert die Gestaltung Ihres Alltags. Wir unterstützen Sie bei der Bewältigung der Pflegeaufgaben in der Familie, ggf. unter Hinzuziehung anderer Hilfsangebote, z. B. Pflegedienste, Ehrenamt. Die Pflegeanleitungen werden auf Ihre individuelle Situation abgestimmt.

Mit praktischen Übungen am Krankenbett erlernen Sie, wie Personen mit wenig Kraftanstrengung rückenschonend bewegt und mobilisiert werden können.

Pflegekurse im Krankenhaus

... sind gedacht für Angehörige, alle Beteiligten, die sich für eine Übernahme der Pflege entscheiden haben, und interessierte Personen, die sich auf eine eventuelle Pflegesituation vorbereiten wollen.

Der Pflegekurs findet an zwei Tagen statt und umfasst jeweils 4 ½  Stunden. Die Teilnahme ist unabhängig von Ihrer Krankenkassenzugehörigkeit und stellt ein kostenloses Angebot dar. Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat über ihre erfolgreiche Kursteilnahme.

Sie erfahren viel über spezielle Körperpflege und wie Sie zusätzliche Erkrankungen vermeiden bzw. rechtzeitig erkennen können.

Nur wer sich auch selbst etwas Gutes tut, bleibt belastbar, um anderen helfen zu können. Die Pflegekurse bieten Informationen zur Vorbeugung von Überlastungen. Sie erfahren, auf welche Weise der Rücken geschont werden kann, und erhalten Anregungen, wie man mit Entspannungsübungen vom täglichen Stress loslässt. Nach der Teilnahmen sollen Sie sich entlastet und gestärkt fühlen.

Gesprächsrunden im Krankenhaus

... dienen dazu, weiterführend nach der Teilnahme an einem Pflegekurs Kraft zu tanken, um sich zu informieren und Ihre Situation neu zu "sortieren".

Denn genauso wichtig wie die Informationen ist der Austausch mit Betroffenen. Im Dialog werden individuelle Lösungen erarbeitet. Ziele sind dabei die Vermittlung von Kenntnissen zur Selbsthilfe und die Weitergabe von Erfahrungen.

Weiterführende Informationen und die konkreten Inhalte der Pflegekurse finden Sie unter https://aok-pfiff.de/ .