Unterschriften für Frühchen-Versorgung

Listen liegen in zahlreichen Arztpraxen

"Wo können wir unterschreiben?" Diese Frage erreicht uns häufig, seit Mitarbeitende des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums auf dem Neubrandenburger Marktplatz Unterschriften für den Erhalt des Perinatalzentrums Level 1 zur Versorgung besonders unreifer Frühgeborener gesammelt haben. Eine Online-Unterschriftensammlung durch das Klinikum ist leider nicht möglich. Aber inzwischen liegen die Unterschriftenlisten an den Krankenhausstandorten in Malchin und Altentreptow sowie in allen Frauen- und Kinderarztpraxen in Neubrandenburg aus, teilweise auch in anderen Haus- und Facharztpraxen in Neubrandenburg und Umgebung. Mehrere Firmen und Einrichtungen haben sich ebenfalls bereiterklärt, die Aktion zu unterstützen, so kann unter anderem auch im Stadtwerke-Kundenbüro im Mariencarrée, beim DRK-Blutspendedienst an der Marienkirche sowie bei C&A unterschrieben werden.

Durch die Erhöhung der gesetzlichen Mindestmenge für die Versorgung von Frühgeborenen mit einem Aufnahmegewicht von weniger als 1250 Gramm ist das Perinatalzentrum Level 1 am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum gefährdet. Künftig sollen zudem für immer mehr Leistungen in Krankenhäusern Mindestmengen festgelegt werden, davon wird der ländliche Raum besonders betroffen sein. Auf Initiative der Mitarbeitervertretung des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums wurde deshalb eine Unterschriftenaktion zum Erhalt der höchsten Stufe der Frühchenversorgung gestartet.

Bei der Aktion auf dem Marktplatz wurden schon ca. 2500 Unterschriften gesammelt.